Räubers Tagebuch - WUFF

B.A.R.F. - Knochen

Knochen beinhalten Kalzium, Mineralien und vieles mehr, bieten dem Hund einen tollen Zeitvertreib und reinigen zudem ausgezeichnet die Zähne.
Anfangs scheut man sich noch, die Knochen roh zu verfüttern, aber hat man sich daran gewöhnt, wir man bemerken, wie viel Spaß es dem Hund macht, die Teile zu zernagen, wie erstaunlich sauber die Zähne bleiben und wie gut verdaulich rohe Knochen in Wirklichkeit sind.

Rinderknochen  
Rindermarkknochen eignen sich hervorragend als Zahnbürste, da sie so hart sind, dass die Hunde sich lange damit beschäftigen können, aber kaum etwas von ihnen abbricht - da aber nur das Mark wirklich gegessen werden kann, sind sie eher ein schöner Zeitvertreib.
Luftröhre Knorpelspangen sind eine schöne Beschäftigung und voll verdaulich
Kehlkopf Knorpel ist eine prima Beschäftigung udn voll verdaulich - in großen Mengen, kann es aber Durchfall geben
Ochsenschwanz sehr hart und nicht unbedingt für B.A.R.F.-Starter geeignet, für Langzeitbarfer eine Delikatesse
Kalbsbrustknochen hervorragend für Hunde im Wachstum geeignet
Kalbsrippen ebenfalls auch hervorragend für Hunde im Wachstum geeignet, aber auch für ältere Hunde
Kalbsschwanz auch für Hunde im Wachstum und für ältere Hunde geeignet
Lammrippen sehr fett- und cholesterinarm
Geflügel z. B. Hühnerhälse, Hühnerbeine, Hühnerflügel etc. - roh ist alles voll verdaulich und weich genug zum Füttern - nur Vorsicht bei Junghunden und Hunden, die gerne schlingen: die Flügelspitzen lieber mit einem Messer oder Beil abhacken.
Kaninchen Auch wenn es anfangs etwas makaber wirkt, ein Kaninchen ist grundsätzlich ganz samt Haut und Haar fütterbar. Das Fleisch ist schön mager und sogar der Kopf ist für den Hund ein schmackhaftes Vergnügen!


Eigentlich kann man fast alle Knochen verfüttern - wichtig ist nur, dass man folgendes beachtet:

  1. Kein Schweinefleisch und keine -knochen füttern
  2. Knochen IMMER roh geben
  3. Besonders bei großen Knochen sollten die Schlachttiere nicht zu alt gewesen sein, da ansonsten die Knochen unglaublich hart und weniger gehaltvoll sein können.






© Räuber