Räubers Tagebuch - WUFF

B.A.R.F. - "Biologisch Artgerechte RohFütterung" oder "Bones And Raw Food"

B.A.R.F. oder "barfen" ist unter Hundebesitzern nicht nur in letzter Zeit zunehmend ein Begriff geworden. Im Netz findet man eine Vielzahl von Informationen und Meinungen zu diesem Thema.
B.A.R.F. findet immer mehr Freunde und Anhänger.
Wer jedoch sich für diese Art der Hundeernährung interessiert, droht auch von der Informationsflut erschlagen zu werden und gibt sein anfängliches Interesse eventuell viel zu schnell auf, weil alles viel zu kompliziert erscheint!

Doch das ist nicht so!


Wenn man sich etwas eingelesen hat und einige Grundregeln beherrscht (wirklich "einige"), dann ist B.A.R.F. nicht komplizierter, als hochwertiges Fertigfutter zu füttern.

Doch warum B.A.R.F?

Ich möchte natürlich NICHT behaupten, dass man allgemein und grundsätzlich auf Fertigfutter verzichten soll, aber wir alle lieben unserern vierbeinigen Freund und sollten uns der Verantwortung ihm gegenüber bewusst sein und auch im Bezug auf Ernährung und Gesundheit zumindest einmal gründlicher über diese Dinge nachdenken.
Bei B.A.R.F. hat man im Gegensatz zu industriell gefertigtem Futter einfach den Überblick WAS man füttert und wenn man einmal die Inhaltsstoffe auf den Etiketten betrachtet, ist dies sicherlich kein Nachteil.

Wie kamen wir zum B.A.R.F.?

Naja, da kann man schon wirklich sagen, wie die sprichwörtliche "Jungfrau zum Kind".
Vor dem Einzug unseres Räubers habe ich bis dato noch nicht einmal etwas von B.A.R.F. gehört, geschweige denn gewusst, was das überhaupt ist.
Klar, ein wenig Hundeerfahrung hatte ich schon und schon bei unserem ersten Hund, den ich vor ca. 11 Jahren hatte, war mir industriell gefertigtes Futter nicht gerade geheuer.
Bei einem guten Futterhändler hab es frisch zusammengestellte Futterrationen, diese waren aber eben nicht ROH!
Man sieht also, von Dosennahrung und Trockenfutter habe ich noch wirklich viel gehalten.
Jetzt ist unser Räuber bei uns eingezogen und ich bin nun einmal sehr viel im Netz unterwegs und da war es nur eine Frage der Zeit, wann ich auf B.A.R.F. stoße!

Vielleicht können die von mir zusammen getragenen Informationen dazu beitragen, dass das Verständnis und die Begeisterung für B.A.R.F., welches übrigens für Hunde UND Katzen geeignet ist, ein wenig wächst!


Ich würde mich darüber freuen!



© Räuber